Bereichsbild

 

BWS-Logo

 

Einladung HGGS

DAAD-GSSP Stipendien & HGGS Mitgliedschaft

*neuer Termin* 1. Nov. 2024 

 

HGGS SOMMER-FORUM

"Bridges and Crossings" 

14. Juni 2024

Forum-pix-2021

 

HGGS MASTERCLASS

"Beyond Numbers: Qualitative Methodology as an Art for Understanding and Transformation", mit Prof. Yaima Blanco García, PhD

26. Juni 2024 (neuer Termin!)

 

HGGS MASTERCLASS

"Academic Freedom", mit Prof. Dr. Thomas Meier

12. Juli 2024

 

Süd-Süd-Nord Dialoge: Gastdoktorand*innen &  Dozent*innen

 

4EU+ European University Alliance

 

Graduiertenakademie

Zentrale Koordinationsstelle für alle überfachlichen Beratungs-, Weiterbildungs- und Förderangebote für Doktorandinnen und Doktoranden der Universität Heidelberg.

 

Promovieren in Heidelberg

 

Instagram Logo

Folgen Sie uns auf Instagram! 

hggs.heidelberg

 

DAAD-GSSP Stipendien & HGGS Mitgliedschaft

 

Neuer Termin DAAD-GSSP Stipendien & HGGS-Mitgliedschaft:

1. November 2024

* * * * * * 

Neue Bewerber*innen und schon immatrikulierte Doktorand*innen an der Universität Heidelberg sind zur Bewerbung eingeladen. 

Für Stipendiat*innen der Begabtenförderungswerke und der Landesgraduiertenförderung (LGF) an der Universität Heidelberg gibt es außerdem eine fast-track Zulassung (s. unten).

Gast-Doktorand*innen (visiting scholars) können sich ebenfalls bewerben. Mehr dazu.

 

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * 

Die Heidelberger Graduiertenschule für Geistes- und Sozialwissenschaften (HGGS) lädt zur Bewerbung um Mitgliedschaft ein. Wir suchen hoch motivierte, exzellente Doktorandinnen und Doktoranden der Neuphilologischen Fakultät, der Philosophischen Fakultät, der Theologischen Fakultät, der Juristischen Fakultät, der Fakultät für Verhaltens- und Empirische Kulturwissenschaften und der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, die besonderes Interesse an interdisziplinärer Forschungsarbeit zeigen.

 

Die HGGS ist ein integraler Bestandteil der interdisziplinären Forschungen in den Geistes- und Sozialwissenschaften sowie der Rechtswissenschaft der Universität Heidelberg. Ziel ist es, die in Heidelberg gegebene fächerübergreifende Forschungsstruktur auf der Ebene der Graduiertenausbildung in der HGGS produktiv zu nutzen und innovative interdisziplinäre Dissertationsprojekte in diesen Bereichen anzustoßen. Dissertationsprojekte mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten sind in der HGGS angesiedelt und können für eine Bewerbung in Betracht gezogen werden. Wir begrüßen insbesondere Bewerbungen, die für die Flaggschiff-Initiative der Universität Heidelberg, dem Field of Focus 3 „Kulturelle Dynamik in globalisierten Welten“ oder dem Field of Focus 4 „Selbstregulation und Regulation: Individuen und Organisationen“ relevant sind.

 

Die HGGS bietet eine dynamische und kollaborative Forschungs- und Lehrumgebung und ist national sowie international hervorragend vernetzt. Erfolgreichen Bewerber*innen steht ein strukturiertes Graduiertenprogramm mit  deutsch- und englischsprachigen Veranstaltungen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft beinhaltet den freien Zugang zu allen Angeboten der HGGS; Mitgliedern wird kein Einzelstipendium verliehen. Die DAAD-GSSP Stipendien in Höhe von € 1,300.- monatlich werden mit einer Laufzeit von bis zu vier Jahren an zwei internationale Bewerber*innen vergeben, die zum Zeitpunkt der Bewerbung ihren Wohnsitz im Ausland - oder nicht länger als zwölf Monate in Deutschland - haben. Die Mitgliedschaft und die Stipendien können jeweils ab dem Winter- oder Sommersemester angetreten werden. 

 

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein Hochschulstudium mit dem Abschluss MA oder einem ähnlichen Abschluss in einer Disziplin der Geistes-, Rechts- oder Sozialwissenschaften und mit einem überdurchschnittlichen Prädikat.  Der Abschluss muss außerdem wenigstens ein vierjähriges Studium an einer Hochschule nachweisen. Gute Englischkenntnisse sind für viele HGGS-Veranstaltungen erforderlich. Ausländische Bewerber*innen können Deutschkenntnisse zu Beginn des Promotionsvorhabens in Heidelberg erwerben oder ausbauen.

 

Bewerber*innen werden gebeten, sich mit möglichen Betreuer*innen in Heidelberg in Verbindung zu setzen, um ihr Promotionsvorhaben zu diskutieren und eine Betreuungszusage zu erhalten. Nach einer Vorauswahl werden Bewerber*innen zu einem Interview (online) eingeladen, um ihr Projekt vor dem Auswahlkomitee zu präsentieren. Internationale Bewerber*innen werden dazu aufgefordert, die DAAD-GSSP Richtlinien aufmerksam zu lesen.

 

Derzeitige Doktorand*innen der Universität Heidelberg können sich zu Beginn der Promotionsphase (1.-2. Jahr) ebenfalls bewerben. Teilnahme am Programm ab dem 3. Jahr ist nach Absprache mit der HGGS möglich.

 

Bewerbung und einzureichende Dokumente:

Die Bewerbung (Mitgliedschaft/ Stipendium) sollte folgende Dokumente beinhalten:

  1. Das ausgefüllte Deckblatt (Cover page in heiBOX),
  2. Anschreiben, welches die Qualifikationen, akademischen Ziele und das Promotionsvorhaben kurz beschreibt (maximal 2 Seiten),
  3. Lebenslauf mit Informationen zum akademischen Werdegang, zu Noten, eigenen Forschungsarbeiten und Forschungserfahrung, eventuell auch Publikationen,
  4. Eine Projektbeschreibung von maximal 5 Seiten in deutscher oder englischer Sprache (inkl. Forschungsvorhaben und -ziele, Analysekriterien, Methode, Datenkorpus, theoretischer Fokus),
  5. Einen anvisierten Zeitplan,
  6. Zeugnisse,
  7. Empfehlungsschreiben: ein Schreiben (formlos) für die Bewerbung um Mitgliedschaft; zwei Schreiben für eine DAAD-GSSP Bewerbung (DAAD-GSSP Formular in heiBOX),
  8. Schriftliche Betreuungszusage einer Professorin, eines Professors oder PD der Universität Heidelberg*,
  9. Excel-Datei mit Angaben zum akademischen Werdegang (Excel-Dokument in heiBOX).

 

Stipendiat*innen der Begabtenförderungswerke und der Landesgraduiertenförderung an der Universität Heidelberg profitieren von der fast-track Zulassung und müssen lediglich folgende Unterlagen einreichen:

c) Lebenslauf,

d) Projektbeschreibung,

i) Excel-Tabelle.

 

Bewerbungen (max. 25 Seiten) sind in elektronischer Form (EINE PDF-Datei sowie eine Excel-Datei) an die Geschäftsführerin & wissenschaftliche Koordinatorin der HGGS zu richten:

            Dr. Astrid Wind

            E-Mail: applications@hggs.uni-heidelberg.de

 

Bitte beachten Sie:

Sie müssen zwei Dateien einsenden:

1.-Die PDF-Datei sollte zusammen mit dem Deckblatt (a) in diesem Format verschickt werden:

(Ihr) NAME_Vorname_HGGS.

2.-Die Excel-Datei (i) soll der E-Mail beigefügt sein, jedoch nicht als PDF, sondern im Excel-Format. Bitte keine Änderungen an den Vorgaben vornehmen. Datei: (Ihr) NAME_Vorname_HGGS.

Empfehlungsschreiben (g) können der PDF-Datei beigefügt werden oder per E-Mail direkt an Dr. Astrid Wind (applications@hggs.uni-heidelberg.de) geschickt werden.

 

Abgabefristen für vollständige Bewerbungsunterlagen und Empfehlungsschreiben:

Mitgliedschaft & DAAD-GSSP Stipendium: 1. November 2024.

*Die Betreuungszusage (h) darf nach vorheriger Absprache mit der HGGS nachgereicht werden.

Das Stipendium kann am 1. April 2025 oder nach Abschluss des Registrierungsverfahrens (DAAD, HGGS, Heidelberg) beginnen.

Die HGGS Mitgliedschaft kann früher beginnen.

 

Die HGGS lädt außerdem zur Bewerbung um Mitgliedschaft mit einem externen Stipendium o. Eigenfinanzierung ein - bitte kontaktieren Sie die HGGS für weitere Optionen und Fristen! 

Weitere Fördermöglichkeiten finden Sie auf den Seiten der HGGS und der Graduiertenakademie.

 

Einladung HGGS

 

Die Universität Heidelberg steht für Chancengleichheit und Diversität.

Wir bitten qualifizierte Frauen nachdrücklich um ihre Bewerbung.

Menschen mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

Informationen zu Stellenausschreibungen und zum Datenschutz finden Sie unter

 www.uni-heidelberg.de/stellenmarkt

 

 

 

 

Kontakt: E-Mail
Letzte Änderung: 18.07.2024
zum Seitenanfang/up